Go-Treffen/Karlsruhe/1989

From Go361.eu Wiki
Jump to navigation Jump to search

Karlsruher Go-Turnier mit BW-Meisterschaft 1989

Event
Karlsruher Go-Turnier 1989
Description
Karlsruher Go-Turnier 1989
  • mit BW-Meisterschaft 1989


Type
public
Start
Sat: 04 February 1989 12:00 (Samstag)
End
Sun: 05 February 1989 18:00 (Sonntag)
Location
Karlsruhe
Organization
Karlsruher Go-Club
Language
De
Schlagworte
Go-Spiel


Turnierbericht

von Franz Giljum in DGoZ 2/1989 (Seite 6)

Karlsruher Go-Turnier 1989
Das Turnier war geteilt in Hauptturnier und Baden-Württembergische Meisterschaft. Im Hauptturnier spielten 46 Spieler nach Mac-Mahon. Sieger wurde Laurent Heiser (5D, KA; Luxemburg)[1] und H.J. Zou (3D, KA; China)[2] mit jeweils 4:1. Weitere Spieler mit 4 und mehr Siegen: S. Götte (2K, Freiburg) 4:1, Tim Steger (5K, Nürtingen)[3] 5:0, Sandra Vielau (5K, Kaiserslautern) 4:1, B. Landskron (9K, Göppingen)[4] 4:1, Brentzinger (9K, Heidelberg) 4;1, Piekors (12K) 4:1, J. Musch (20K, Karlsruhe) 5:0.
Bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft waren Deutsche mit Wohnsitz in BaWü und Mindestspielstärke 1Kyu startberechtigt. … Das "Endspiel" fand in der 4. Runde zwischen Franz Giljum (1D; Göppingen) und Gerhard Schmidt (3D, Ulm) statt. Der Landesvorsitzende[5] konnte mit einem Punkt gegen den zweifellos stärksten Spieler des Landes gewinnen und wurde überraschend neuer Landesmeister.
Die weiteste Anreise hatte David Schoffel[6] aus Köln, der auch das Blitzturnier gewann. Die Atmosphäre im KFV-Vereinsheim[7] und die Organisation waren wie schon im letzten Jahr sehr angenehm.

BW-Meisterschaft 1989: Endstand

Name Rank Club Punkte R 1 R 2 R 3 R 4 R 5 GB bGB

 1 	Franz Giljum 		1D	GP	5	4+	2+	8+	3+	6+	16	16
 2 	Juergen Bierbrauer 	1K	HD	4	7+	1-	10+	5+	9+	15	10
 3 	Gerhard Schmid		3D	UL	4	14+	11+	9+	1-	4+	13	8
 4 	Hannes Schrebe 		1D	FR	3	1-	7+	15+	9+	3-	15	7
 5 	Bernd Kolbinger 	1D	NT	3	10-	13+	11+	2-	8+	12	6
 6 	Thomas Schober 		1D	KA	3	11-	14+	12+	8+	1-	12	5
(7) 	Jürgen Buchmann 	1D	S	3	2-	4-	16+	10+	13+	12	5
 8 	Walter Wolff 		1K	FR	2	13+	12+	1-	6-	5-	15	4
 9 	Schneider 		1K	KA	2	15+	10+	3-	4-	2-	14	5
10 	Jakoby 			1K	FR	2	5+	9-	2-	7-	12+	14	3
11 	Felix von Arnim 	2D	KA	2	6+	3-	5-	12-	16+	13	4
12 	Thomas Schmid[8]  	1K	NT	2	16+	8-	6-	11+	10-	10	3
13 	Hermann Lörcher 	1K	UL	2	8-	5-	14+	15+	7-	10	2
14 	Schertel 		1K	KA	1	3-	6-	13-	16-	15+	11	1
15 	Rolf Hofmann 		1K	HD	1	9-	16+	4-	13-	14-	9	1
16 	Michael Konarkowski 	1K	FR	1	12-	15-	7-	14+	11-	9	1

Tabelle nach ☛ Schweizer System [9]

Fußnoten

  1. Laurent Heiser in der EGD
  2. Haojiang Zou in der EGD
  3. Tim Staeger in der EGD
  4. Burkhard Landskron in der EGD
  5. Landesvorsitzender war Franz Giljum (EGD-Eintrag), verstorben 2011
  6. David Schoffel in der EGD, Deutscher Meister 1985, verstorben 2004
  7. Flag of Germany.svg Vereinsheim_des_KFV im Stadtwiki Karlsruhe
  8. Thomas Schmid in der EGD
  9. GB = Gegnerpunkte

Ergänzungen gegenüber dem DGoZ-Artikel: Alle Fußnoten und die Vornamen in der BW-Tabelle